ErlebnisExkursionen in den Auen der Urdenbacher Kämpe

 Die Urdenbacher Kämpe -

eine Rheinaue, die nie eingedeicht war.

 

 

Das jährliche Hochwasser sorgt hier für eine besondere Dynamik mit einer hohen Artenvielfalt, wie sie in Ballungsgebieten nur noch selten zu beobachten ist.

Daher sind große Teile der Urdenbacher Kämpe zum  Flora - Fauna - Habitat - Gebiet (Naturschutz nach Europäischen Richtlinien) erhoben worden.

Um dieses Juvel der Natur vor den Toren der Großstadt Düsseldorf zu erhalten, möchte ich den sanften Tourismus in den Kämpen unterstützen, unter anderem, indem die Naturschutzregeln strikt eingehalten werden und die Gruppen möglichst nicht über 20 Personen hinausgehen.

Ich gehöre zu einer Gruppe von zertifizierten Natur- und Landschaftsführern die 2015 im Rahmen des Projektes "Auenblicke" zu sogenannten AuenErlebnisBegleitern von der Biologischen Station Haus Bürgel in Zusammenarbeit mit der NUA ausgebildet wurden.

Schwerpunkt der Ausbildung war die Auenlandschaft Urdenbacher Kämpe.

Zu unseren Aufgaben gehören unter anderem, den Menschen mit Führungen und Exkursionen die Besonderheit und Schönheit dieses Naturjuwels im Süden Düsseldorf näher zu bringen.

Gerne gehe ich bei meinen Exkursionen auf Ihre Wünsche ein. So kann ich Ihnen neben den unten angegebenen Touren selbstverständlich auch ganz individuelle Exkursionen anbieten. Diese werden dann nach Absprache mit Ihnen geplant und durchgeführt.

Bitte bedenken Sie, dass witterungsbedingt kurzfristig Änderungen erfolgen können, da nicht alle Wege ganzjählich begehbar sind. Unbedingt auf witterungsbedingte Kleidung und Schuhwerk achten!

Wenn gewünscht, kann auch eine Abschlußeinkehr in einem der Lokale am Rande der Kämpe organisiert werden. So können Sie mit Ihrer Gruppe die Exkursion bei gutem Essen und Getränken revue passieren lassen.

 

Verschiedene Exkusionsthemen zur Auswahl:

  • Zu Fuß von Zons nach Haus Bürgel, wie das vor ca. 650 Jahren noch möglich war (wie die Kämpe entstand)
  • Zurück ins alte Bett (der Deichdurchbruch und seine positiven Folgen)
  • bunte Wiesen mit vielen Wildkräutern
  • Streuobstwiesen und ihre Bewohner
  • Totholz in der Kämpe – Start für neues Leben und Artenvielfalt
  • Wie sich die Natur mit dem Hochwasser arrangiert
  • was wollten die Römer auf Haus Bürgel?
  • Tiere und Pflanzen der roten Liste finden Lebensraum in der Kämpe u.v.m.

 

Zum Appetit anregen finden Sie auch Fotos aus der Urdenbacher Kämpe unter:

http://www.geh-mal-mit.de/fotos/category/14-urdenbacher-kaempe.html

oder

https://www.youtube.com/watch?v=7LuzSOs60XY

 

 

 


Zusätzliche Informationen